Ultrakompakte GigE Vision Röntgenkameras

Integration in NDT und Röntgeninspektionssysteme: variables Design und X-Ray DSP

OEM X-Ray Kameramodule für Integratoren

GigE Vision Kameras für Röntgeninspektionssysteme

OEM Konzept für industrielle NDT Systeme

 

Kappa Röntgenkameras sind interessant für Maschinen- und Anlagenbauer, die  unsere OEM Module in NDT-  und Röntgeninspektionssysteme integrieren. Sie profitieren vom flexiblen Kappa OEM Produktkonzept mit Schnittstellen und Sensorwahl. GigE Vision bietet günstige Peripherie mit  bis zu 100m Cat5e Kabeln.

 

Vielfältige Zielanwendungen der Integratoren:

 

 

  • Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung/NDT Systeme Qualitätssicherung von Autoreifen bis Schweißnahtkontrolle.
  • Röntgeninspektionssysteme für die Lebensmittelindustrie, z.B. für Babynahrung, Fertiggerichte, Getränke.
  • Röntgendetektoren für Gepäckkontrollsysteme.

Ihre Vorteile

  • Hochqualitative Bilder mit exzellenter Graustufenauflösung
  • Mit 30 fps auch geeignet für digitale Livebildradiologie
  • Pixelgenaue Sensorjustage in allen 3 Achsen.
  • Sauber charakterisierte im gesamten Regelverhalten identische Kamerapaare für 3D Röntgensysteme.
  • Röntgenspezifische Echtzeitsignalverarbeitung.
  • Steuersoftware für Evaluation einfach am PC.

Variables Elektronikdesign für brillante Bilder

Hohe Empfindlichkeit, geringes Rauschen und sehr gute Signalqualität in 14 Bit Digitalisierungstiefe mit exzellenter Graustufenauflösung sorgen für eine brillante Visualisierung kontrastschwacher Details.  Das integrative Produktkonzept mit flachem mechanischem Aufbau im Single Board-Leiterplatten-Layout bietet durch ein variables Elektronikdesign viel Flexibilität in Bezug auf Sensorwahl, Schnittstellenwahl und Funktionsumfang. Die Module bieten eine Steuerung der motorischen Blende und ND Filter.

GigE Vision

Die Hochleistungsschnittstelle GigE Vision bietet viele Vorteile: hohe Übertragungsraten (1 Gbit/s), günstige Schnittstelle auf der PC-Seite, günstige Verkabelung mit dünnen bis zu 100m langen CAT5e Kabeln und standardisiertes, benutzerfreundliches Kommunikationsprotokoll.  

 

Module mit CameraLink

Ebenfalls im Programm: Röntgenkameramodule mit CameraLink Schnittstelle und Steuerung über RS 422/RS 644). Diese Module bieten 12 Bit Digitalisierung. Auch hier stehen zahlreiche Signalverarbeitungsfunktionen zur Bildoptimierung zur Verfügung.

 

Highlights:

14 Bit
Hohe Übertragungsraten
Günstige System-Peripherie
Standardisiertes Kommunikationsprotokoll
Niedriges Grundrauschen
Maximale Empfindlichkeit
Umfangreiche Verstärkungsregelungen
Kleinste Abmessungen im Single-Board Layout
Passive Kühlung
Geringer Stromverbrauch
Fernwartung und Upgradefähig
Parametrisierbar
Blendensteuerung

Hochqualitative Bilder noch weiter optimieren

Für Kunden, die einen Teil der Bildverarbeitung in die Kamera verlagern möchten, bieten wir umfangreiche einstellbare Funktionen. So können Sie bei Bedarf wirklich das Letzte aus Ihren Röntgenbildern herausholen ohne den Rechner damit zu belasten.

 

Um letzte  Details aus kontrastschwachen Röntgenszenen herauszuholen, stehen bei Bedarf zahlreiche einstellbare Echtzeit Signalverarbeitungsfunktionen bereit, z.B. Histogrammausgleich,  Shading Correction, Gamma Correction, Negative Image, Edge Enhancement, Hintergrundbildabzug, Recursive Filter mit Auto Motion Control.


Weitere Funktionen wie Circular Blanking, Frame on Demand und Bad Pixel Correction sind speziell auf  X-Ray Applikationen ausgerichtet.

 

Komfortable Steuersoftware für Einstellungen einfach am PC

Natürlich binden unsere Kunden die Kappa  X-Ray Kameras über das SDK in ihr System ein. Wir bieten auf vielfachen Kundenwunsch aber auch ein Tool zur Evaluierung und Erstinbetriebnahme der X-Ray Kamera einfach am PC. Die detaillierte Systemintegration kann dann separat erfolgen.

Dr. Rainer Vetter

Key Account Manager

Fon +49.5508.974.124
Fax +49.5508.974.188

Kontakt >