PCB Design:

Mixed Signal Design at its Best

 

 

Leiterplattendesign mit allen Kernkompetenzen im eigenen Haus.

 

Designer und Schaltungsentwickler arbeiten
Hand in Hand. Die Leiterkarten stellen nicht nur die elektrischen Verbindungen zwischen den elektronischen Bauteilen her, sondern
müssen auch verschiedensten mechanischen Anforderungen genügen und unter anderem
entstehende Wärme sicher abführen.
   

40 × 40 mm –

12 Verbindungslagen –
2500 elektrische Kontakte


Eine typische Kameraleiterkarte hat heute zwölf Verbindungslagen, realisiert mindestens 2500 elektrische Verbindungen und ist dabei nur 40×40 mm groß. Im Gegensatz zu heutigen Computern/Laptops, die rein digitale Komponenten beinhalten, sind bei einer Kamera kleinste analoge Signale aus dem Sensor zu detektieren, zu verstärken und zu digitalisieren. Die besondere Herausforderung bei einem solchen Mixed Signal Design: Es muss verhindert werden, dass die digitalen Komponenten Störungen im analogen Signal induzieren und so die Bildqualität negativ beeinflussen. Für das Design solcher PCBs verfügt Kappa über modernste CAD Systeme und langjährige Erfahrung.

 


Kleiner, leichter, dichter

mit HDI und Starrflex

 

Um eine hohe Funktionsdichte in kompakten
leichten Gehäusen zu realisieren, setzen wir HDI und Starrflex-Leiterplatten ein.

  

PCB-Design-Award:

Kappa unter den Finalisten!

 

Initiiert vom FED, Fachverband für Design, Leiterplatten- Elektronikfertigung.

In der Kategorie HDI des PCB Design Award wurden Schaltungen mit extrem hoher Integrationsdichte oder sehr hohen Übertragungsraten prämiert. Das DTPU Board der  Tauri-HD (1080i) gehört zu den drei Finalisten der Kategorie, mit Kappa PCB Designer Thomas Spangenberg.